Ihre spezialisierten  
Kinderfachärzt:Innen  
Online.

Schilddrüsen-erkrankungen

Schilddrüsenunter- und überfunktion, Hashimoto Thyreoditidis, Morbus Basedow, latente Hypothyreose

Osteoporose

Sekundäre Osteoporose, Osteogenesis imperfecta, Abklärung Frakturneigung

Adalbert Raimann | Kinderendokrinologie

Dr. Adalbert Raimann ist Kinderarzt an der Medizinischen Universität Wien, Österreich. Er schloss sein Medizinstudium im Jahr 2011 mit Auszeichnung ab und absolvierte anschließend die Facharztausbildung für Kinder- und Jugendheilkunde. Im Jahr 2021 erlangte Dr. Raimann seine Zusatzqualifikation in pädiatrischer Endokrinologie und Diabetologie.

Dr. Raimanns klinische Interessen umfassen seltene Hormonerkrankungen sowie Störungen des Calcium- und Phosphathaushalts, primäre Osteoporose/Osteogenesis imperfecta und sekundäre pädiatrische Osteoporose.

Er ist Mitglied in zahlreichen internationalen Vereinigungen und hat eine Vielzahl von Forschungsartikeln zu seinen klinischen Interessen veröffentlicht. Zudem ist er Mitglied der Forschungsgruppen für pädiatrische Endokrinologie und Osteologie sowie des Wiener Zentrums für Knochen und Wachstum.

Lebenslauf

Berufliche Tätigkeit:

– Facharzt Kinderklinik AKH Wien
– Ambulanz für pädiatrische Endokrinologie und Osteologie

Postgraduelle Ausbildung:

– Harvard Medical School / MassGen Boston, USA
– Medizinische Universität Wien

Studium Humanmedizin:

– Medizinische Universität Wien
– Karolinska Institutet, Stockholm, Sweden

Fachgruppenmitgliedschaften:

  • Arbeitsgruppe päd. Endokrinologie und Diabetologie
  • European Society of Pediatric Endocrinology
  • Österreichische Gesellschaft für Kinder-und Jugendheilkunde
  • European Calcified Tissue Society
  • Österreichische Gesellschaft fur Innere Medizin

Publikationen

Osteoporose im Kindes- und Jugendalter

Journel: Austrian Journal of Clinical Endocrinology, Diabetology and Metabolism

Osteoporose ist eine Erkrankung des Skelettapparats, die durch eine Beeinträchtigung der Knochenmikroarchitektur zu einer erhöhten Knochenbruchrate führt. Während Osteoporose im höheren Erwachsenenalter eine häufige Diagnose darstellt, wird der Osteoporose des Kindes- und Jugendalters erst seit relativ kurzer Zeit zunehmend Bedeutung zugesprochen.

Multidisziplinäre Versorgung von XLH

Journel: Wiener Med Monatssschrift

X‑linked hypophosphatemic rickets (XLH, OMIM #307800) is a rare genetic metabolic disorder caused by dysregulation of fibroblast-like growth factor 23 (FGF23) leading to profound reduction in renal phosphate reabsorption. Impaired growth, severe rickets and complex skeletal deformities are direct consequences of hypophosphatemia representing major symptoms of XLH during childhood. In adults, secondary complications including early development of osteoarthritis substantially impair quality of life and cause significant clinical burden.

Knochenveränderung bei chronischen Erkrankungen im Kindesalter

Journel: Curr Osteoporos Rep

Metabolic and genetic bone disorders affect not only bone mass but often also the bone material, including degree of mineralization, matrix organization, and lacunar porosity. The quality of juvenile bone is moreover highly influenced by skeletal growth. This review aims to provide a compact summary of the present knowledge on the complex interplay between bone modeling and remodeling during skeletal growth and to alert the reader to the complexity of bone tissue characteristics in children with bone disorders.

Medien & Presse

Podcast ÖGKM

Rachitis - wenn der Knochen weich wird

Universum Innere Medizin

Phosphatdiabetes- eine multidisziplinäre Herausforderung

ORF.at

Phosphatdabetes - wenn die Knochen schmerzen

×
Nach oben scrollen